Vereinsgeschichte

  • Fahne_01Am 22. Juli 1883 wurde der Verein unter dem Namen „Kriegerverein Albershausen“ gegründet. Damalige noch bekannte Gründungsmitglieder waren Johannes Blessing, Carl Beck, Georg Hack und Jakob Hänßler.
  • Im Jahre 1894 erfolgte der Beitritt zum Bundeskriegerverband Deutschland.
  • 1934 wurde das erste Vereinsheim in der Zaunhalde fertiggestellt.
  • Im Jahre 1933 feierte der Verein sein 50 jähriges Jubiläum
  • 1945 wurde das Vereinsheim von der damaligen Militärbesatzungsmacht beschlagnahmt und dem Staat übergeben. Nach dem Krieg stand das Schützenhaus leer und war ungenutzt.
  • 1951 konnte die Gemeinde das Schützenhaus vom Staat zurückkaufen.
  • Am 6. Juli 1956 beschlossen 6 ehemalige Mitglieder des Kriegervereines ihren „alten Verein“ wieder aufleben zu lassen und der Verein wurde neu benannt als „Schützenkameradschaft“, wiedergegründet. Die erste Hauptversammlung nach der Neugründung fand am 22. 02. 1957 im Saalbau in Albershausen statt.
  • Im Jahr 1959 erfolgt der Beitritt zum Deutschen Schützenbund um auch aktiv an Wettkämpfen des DSB teilnehmen zu können.
  • Im Mai 1960 konnte die neu erbaute 50-Meter Schießbahn in einem Einweihungsschießen feierlich ihrer Bestimmung übergeben werden. Anfang der 60iger Jahre stieg die Mitgliederzahl an und man beschloss einen Neubau des Schützenhauses. Mit Hilfe der Mitglieder und einer amerikanischen Pioniereinheit konnte der Bau schon 1963 abgeschlossen werden.
  • Am 01.11.1963 wurde das neue Schützenhaus feierlich von der Mitgliedern in Besitz genommen. Im selben Jahr begann man mit dem Bau eines 25-Meter Standes für Pistole. Somit hatte der Verein in diesem Jahr 6 x 10m Luftdruckstände, 2 x 15 Meter Zimmerstutzenstände, 4 Kleinkaliberbahnen auf 50 Meter, und 3 einfache Pistolenstände auf 25 Meter, allerdings noch ohne Duell-Anlage.
  • Im Jahr 1966 erfolgte dann der Ausbau des 25 Meter Pistolenstandes auf 5 Bahnen und diese wurden auch mit einer Duell-Anlage ausgestattet.
  • Bis ins Jahr 1975 stieg die Mitgliederzahl auf 128 Mitglieder. Im Jahr 1965 feierte man ( 2Jahre verspätet) das 80 jährige Jubiläum des Vereins. In der zu den 700-Jahr-Feierlichkeiten der Gemeinde Albershausen herausgegebenen Gemeindechronik, wird die „Schützenkameradschaft“ als ältesten Verein am Ort erwähnt.
  • 1981 sollte auch der lang gehegte Wunsch des Ehrenvorstandes Georg Blessing in Erfüllung gehen. Zum 100-Jährigen Jubiläum konnte endlich die in den Nachkriegswirren verloren gegangene Fahne, durch eine neue Vereinsfahne ersetzt werden.
  • 1982 war wieder geprägt durch große bauliche Maßnahmen. Einen Aufgang zum 1. Stock, zu den neuen Luftdruckstände und Lärmschutzmaßnahmen bei den 25- und 50- Meter Schiessbahnen.
  • 1983 beging der Verein sein 100- Jähriges Jubiläum mit einem großen Fest. Vor dem Festumzug wurde vom damaligen Bürgermeister Herrn Grupp die neue Fahne und die neuen Uniformen der Schützenkameradschaft Albershausen feierlich im Festzelt geweiht. Des weiterem übertrug die Gemeinde 1983 das Schießgelände ins Vereinseigentum der Schützenkameradschaft.
  • 1991 wird eine Sanierung der Decke über der 25 Meter Pistolenbahn dringend notwendig, auch eine Lüftungsanlage muss installiert werden. Das Einweihungsschießen der neuen 25-Meter Bahn fand vom 21.05. bis 28.05.1993 statt.
  • 1993 wird das 110-jährige Bestehen des Vereins mit einem zünftigen Schützenfest gefeiert.
  • 1994 wurde die Außenfassade des Schützenhauses erneuert.
  • Im Jahre 1999 wurde mit der konkreten Planung eines Komplettumbaus der Schießanlage und des Vereinsheimes begonnen.
  • Noch im Jahr 2000 wurde mit dem Aushub und den Bauarbeiten begonnen. So entstanden im Laufe der Jahre eine komplett geschlossene 25 Meter Schiessbahn mit Ab- und Zuluft-Anlage sowie die neue 50 Meter Schießanlage für Gewehr und die neue große Luftgewehrhalle mit 300 qm Grundfläche.
  • Im Jahr 2006 waren dann die Baumaßnahmen abgeschlossen und alle Stände von den Behörden abgenommen und zum Schießbetrieb freigegeben.
  • 2008 fanden bei der Schützenkameradschaft der Kreisschützentag, die Kreismeisterschaften Luftpistole und der Kreisschützenball statt.
  • Fahnenrückkehr 2014Unser 125-Jahr Jubiläum wurde mit einem zünftigen Fest am 19. u. 20. Juli 2008 gefeiert.
  • Mit einer überaschenden Wendung in der Geschichte der verschollenen Vereinsfahne begann das Jahr 2014. Der Besitzer der nach dem zweiten Weltkrieg verschwundenen Fahne konnte Kontakt zu uns herstellen und führte die geerbte Fahne wieder zurück in die Schützenkameradschaft. Diese Fahnenrückkehr wurde am 06. September gebührend mit einem Festumzug und der persönlichen Fahnenübergabe, der eigens angereisten amerikanischen Familie, mit anschliessender Fahnenweihe gefeiert.